Basis Bikepacking Packliste – Das sollte mit an Bord sein

  1. Startseite
  2. Ausrüstung
  3. Basis Bikepacking Packliste – Das sollte mit an Bord sein

Für den einen ist die Vorbereitung auf eine Bikepacking-Tour ein notwendiges Übel und wiederum andere haben richtig Spaß dabei die Route zu planen, das Fahrrad auf Vordermann zu bringen und dafür zu sorgen, dass alle Ausrüstungsgegenstände und Kleidungsstücke eingepackt werden, die für das anstehende Abenteuern benötigt werden.

Um den Überblick zu behalten und seine Vorbereitungen etwas zu strukturieren, ist eine Packliste genau das Richtige. Und das Gute ist – wenn du dir einmal die Mühe gemacht hast und eine detaillierte Packliste erstellt hast, musst du sie bei den nächsten Tourvorbereitungen nur entsprechend der Route und der Witterung anpassen.

Die nachfolgende Basis-Packliste soll dir beispielhaft aufzeigen, welche Kleidung und Ausrüstung du bei einer 2-3-tägigen Bikepacking-Tour bei gutem bis mäßigen Wetter brauchst. Ändern sich die Witterung oder die Länge der Tour, muss die Liste natürlich entsprechend angepasst werden.

Auf Regenkleidung habe ich in dieser Liste ganz verzichtet. Ausführliche Informationen zum Fahrradfahren beim Regen findest du in diesem Beitrag: So bleibst du trocken – Der Ultimative Regen-Bikepacking Guide.

Bikepacking Packliste

© Restrap

Die Bikepacking-Taschen bilden das Herzstück des Ausrüstungs-Set-up. In Abhängigkeit von der Länge der Bikepacking-Tour und der Gepäckmenge die du transportieren möchtest, kann das Basis Set-up (Lenkertasche, Rahmentasche, Satteltasche) mit weiteren Zubehörtaschen ergänzt werden.

Schlafsystem

Wer den ganzen Tag auf dem Fahrrad gesessen hat, der möchte nachts gut und bequem schlafen. Die Schlafausrüstung ist nicht nur wichtig, um dich und deine Ausrüstung vor Sonne, Wind und Regen zu schützen, sie sorgt auch dafür, dass du dich wohlfühlst und dich regenerieren kannst.

Deine Schlafausrüstung muss einen Kompromiss aus (möglichst wenig) Gewicht und (möglichst hohem) Komfort abbilden können. Du solltest dir bei der Wahl der Schlafmatte und des Schlafsackes daher ausreichend Zeit für Vergleiche und Recherche nehmen.

Die hier aufgeführten Ausrüstungsgegenstände bilden das mittlere Preissegment ab und eignen sich für Einsteiger und Bikepacker, die Touren in Deutschland und im europäischen Ausland planen.

Wenn es in Länder mit extremeren Temperaturverhältnissen geht, sollte in Zelt, Schlafmatte und Schlafsack etwas mehr investiert werden.

Bikepacking Packliste

© Geosmina

Info: Der R-Wert einer Isomatte oder eines Schlafsackes gibt den Wärmedurchgangswiderstand eines Materials an. Je höher der R-Wert, desto besser ist also die Isolationsleistung oder umso geringer ist der Wärmeverlust.

Werkstatt

Ein ganz wichtiger Bestandteil deiner Bikepacking-Ausrüstung! Wer schon einmal eine Panne hatte und kein passendes Werkzeug zur Verfügung hatte, weiß, wie unangenehm solche Situationen sein können.

Wenn du nicht in der Lage bist, kleinere Schäden vor Ort zu reparieren, kann das schlimmstenfalls das Ende deiner Tour bedeuten. Einige Basis Werkzeuge sollten daher immer mit an Bord sein. Bei längeren Bikepacking-Touren ist es empfehlenswert, auch gängige Ersatzteile (Schlauch, Kettenglied, Speichen etc.) mitzuführen.

Kleiderschrank

Jeder hat andere Vorlieben, wenn es um die Wahl der richtigen Bikepacking-Kleidung geht.

Am besten, du fängst mit einem Outfit an, dass du bereits besitzt, und tastest dich nach und nach an das Thema Kleidung heran. Schnell wirst du merken, was du benötigst und auf was du verzichten kannst.

Grundsätzlich ist es aber empfehlenswert, neben der Radkleidung auch einen separaten Satz Lagerkleidung mitzuführen. Frische Kleidung und eine Dusche wirken nach einem anstrengenden Tag im Sattel wahre Wunder.

Bad / Apotheke

Wenn man unterwegs ist und ausschließlich im Zelt schläft, hat man nicht immer Zugang zu Duschen oder Waschräumen. Eine gewisse Grundausstattung an Hygieneartikeln sollte daher mit in den Taschen sein.

Auch kleinere Verletzungen können sich beim Bikepacking zugezogen werden. Ein Erste-Hilfe Set ist leicht und nimmt nicht viel Platz weg und gehört als Ausrüstungsgegenstand mit auf jede Bikepacking-Tour.

Küche

Die Nahrungsaufnahme und die Lebensmittel, die mitgeführt werden, sind sehr individuell.

Es gibt Bikepacker, die neben kleinen Snacks und Energy-Riegel, keine weitere Nahrung mitnehmen und sich darüber hinaus nur in Restaurants, Imbissen oder Supermärkten stärken.

Andere wiederum haben alles, was sie für die Reise benötigen, dabei und versuchen sich so autark wie möglich zu verpflegen.

Bikepacking Abenteuer in der Natur

© Geosmina

Elektronik

Egal welche Geräte du auch mitnimmst, es ist ratsam, immer eine externe Stromquelle in Form einer Power Bank mitzuführen. So bist du unabhängig von Steckdosen und kannst auch in abgelegenen Gegenden deine elektronischen Geräte aufladen.

Sonstiges

Hier finden viele kleine Helfer und wichtige Dokumente, wie Ausweis und Co. Ihren Platz.

Happy Bikepacking

-Anzeige*-

Vorheriger Beitrag
8 hilfreiche Tipps für deine Bikepacking-Taschen
Nächster Beitrag
Bikepacking-Taschen richtig packen – Die umfangreiche Anleitung

In  unseren Beiträgen und Produktempfehlungen verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf eine solchen Affilliate-Link klickst und auf  der verlinkten Website etwas kaufst, erhalten wir eine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!

Menü